Verbundvorhaben MaMeK

Projektionssysteme für die Maschine-Mensch-Kommunikation#

Das Gesamtziel des Verbundes besteht in der Erforschung und Entwicklung zweier technologischer Ansätze für Displays, sowie deren Analyse und Evaluation für die Integration in ein Car2Human-Kommunikationskonzept. Dabei sollen holografische direct view-Displays und mikrooptische Projektionssysteme entstehen, welche eine dynamische Informationswiedergabe ermöglichen. Bereits im frühen Stadium der Forschungsarbeiten gilt es Nutzerbedarfe zu ermitteln und diese konsequent an die technologischen Arbeiten zu koppeln. Die erarbeiteten Systeme sollen am Ende des Projektes in ein Vorführfahrzeug integriert und mit den entsprechenden Sensoren eines teil- bzw. hochautonomen Fahrzeuges vernetzt sein.

Beteiligte Partner:

  • Audi AG
  • Carl Zeiss Jena GmbH
  • Micro resist technology GmbH
  • HOLOEYE Photonics AG
  • Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
  • Docter Optics SE
  • Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF